Prof. Sonja Korkeala

Violine

Violine

Sonja Korkeala, geboren 1969 in Finnland, ist Violinistin, Professorin für Violine an der Hochschule für Musik in München, Primaria des Rodin-Quartetts und künstlerische Leiterin des Kimito Island Music Festival in Finnland.

Ihre Ausbildung erhielt sie an der Sibelius-Akademie in Helsinki bei Ari Angervo und Prof. Tuomas Haapanen, an der Liszt-Akademie in Budapest bei Maria Vermes und an der Hochschule für Musik in München bei Prof. Ana Chumachenko. Sie beendete ihr Studium mit dem Abschluss der Meisterklasse.

Sonja Korkeala gewann Preise bei finnischen und internationalen Wettbewerben, u.a. 1984 1. Preis bei Concertino Praha in Prag, Sonderpreis 1985 in Kuopio (Finnland), 1988 in Gorizia (Italien) und 1991 1. Preis bei der Konzertgesellschaft München.

Seit 1993 spielt sie als Primaria im Münchner Rodin-Quartett, das seit 1997 eine eigene Konzertreihe im Max-Joseph-Saal der Münchner Residenz hat. Vom Rodin-Quartett gibt es zahlreiche CDs beim Label Amati, darunter die Gesamteinspielung der Streichquartette von Ignaz, Vinzenz und Franz Lachner als Erstveröffentlichung, Streichquartette von Felix Mendelssohn Bartholdy, von Ludwig van Beethoven, von Franz Schubert, von Johannes Brahms sowie eine CD mit dem Klarinettisten Eduard Brunner.

Sonja Korkeala ist als Solistin und als Kammermusikerin bei zahlreichen Festivals aufgetreten, u.a. Amiata Pianofestival, Kuhmo Kammermusik Festival, Savonlinna Opernfestspiele, Brühler Schlosskonzerte, International Festival Santa Fiora, Regertage Weiden.

Das Kimito Island Music Festival leitet Sonja Korkeala seit 2007 gemeinsam mit ihrer Zwillingsschwester Katinka, die es 1999 gründete. Das einwöchige Festival findet jährlich im Juli auf der südfinnischen Insel Kemiö/Kimito statt und bringt in über einem Dutzend Konzerten an unterschiedlichen Orten sowohl Werke der Kammermusik, wie Liedprogramme und Orchesterstücke zur Aufführung. Eine Tradition des Festivals ist jedes Jahr die Uraufführung eines Auftragswerkes. In der finnischen Presse wurde es 2014 als eines wichtigsten Kulturereignisse des Jahres genannt, vor allem wegen der Uraufführung des 6. Streichquartetts des bedeutendsten finnischen Komponisten der Gegenwart Aulis Sallinen.

Sonja Korkeala konzertiert mit vielen Musikern, z.B. András Adorján, Adrian Brendel, Eduard Brunner, Ana Chumachenco, Christoph Hartmann, Helena Juntunen, Sharon Kam, Radu Lupu, Siegfried Palm (†), Alfredo Perl, Christoph Richter, Guido Schiefen, Hariolf Schlichtig, Ingolf Turban, Jörg Widmann, Wen-Sinn Yang, Marko Ylönen, Wen Xiao Zheng und vielen anderen.

Seit 1988 unterrichtet sie Violine, zunächst als Assistentin von Prof. Ana Chumachenko, dann als Dozentin, schließlich seit 2011 als Professorin der Hochschule in München. Sie machte sich einen Namen als Lehrerin hochbegabter Jugendlicher. Zu ihren Schülern zählen Julia Fischer, Arabella Steinbacher, Lena Neudauer, Mariella Haubs, Daniel Röhn, Veronika Eberle und andere.

Weitere Information unter www.sonjakorkeala.de