Markus Kreul

Klavier / Kuenstlerische Leitung

Klavier / Künstlerischer Leiter

Markus Kreul studierte an den Musikhochschulen von Köln und München. Er gewann Preise bei internationalen Klavierwettbewerben: Città di Tortona (Trophy Kawai), Jupiter Genua (mit Beethoven-Sonderpreis) sowie IBLA Grand Prize. Seitdem verfolgt er eine rege Konzerttätigkeit als Solist und Kammermusiker in Deutschland, Belgien, Österreich, Dänemark, in den Niederlanden, in der Schweiz, Italien, Spanien, Frankreich und Griechenland sowie in den USA und Kanada.

2009 wurde Markus Kreul zum Ehrenmitglied des Deutsch-Italienischen Institutes für „herausragende künstlerische Leistungen“ ernannt.

Er ist Dozent von Workshops und Meisterkursen in Deutschland, Dänemark, Italien, Frankreich und Griechenland, sowie künstlerischer Leiter des Europäischen Kammermusik-Workshops Altomünster und Juror bei nationalen und internationalen Wettbewerben.

2013 wurde er von der Süddeutschen Zeitung als „Nachwuchsförderer 2013“ betitelt, 2014 war er der Klavierdozent des Projekts „Master classes for Musicians in the Iraq“ und wurde für den Tassilo Preis nominiert.

Jüngste Veröffentlichungen sind eine CD mit frühen, z.T. rekonstruierten Klavierwerken Mozarts (2011); Ersteinspielung eines Klavierzyklus von B. Putignano „Commentari“ (Sconfinarte, 2012), „Zwischen den Wolken“ mit Klavierwerken von A. Cormier (Redshift Records, 2014), Kammermusik für Flöte und Klavier (GRAMOLA, 2014).

Dem Pianisten ist es ein Anliegen, Musik immer wieder in einem neuen Kontext zu präsentieren, um dem Publikum nicht nur einen, sondern viele Wege zu ihr zu zeigen. Deshalb schätzt er neben der klassischen Konzerttätigkeit auch ungewöhnliche Darbietungsformen, bei denen das Klavierspiel mal auf Literatur trifft, mal auf spezielle Orte – und manchmal eben auch auf den Pinsel einer Malerin.

Ab dem Wintersemester 2015/16 leitet Markus Kreul die Klasse für Liedbegleitung und Liedgestaltung am Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg.

www.markus-kreul.de